· 

Dale Kientopf - Fitness Coach, YouTuber und sein simpler Kalorienrechner

Viele wissen, dass ich mich seit einiger Zeit sehr stark für Fitness und Mobility interessiere. Neben Karate und Joggen gehe ich jetzt mittlerweile 4-mal die Woche ins Fitnessstudio. Nicht nur, dass man viel aktiver wird, nein man merkt auch extrem seinen Körper zu schätzen und vor allem einzuschätzen.

 

Karate ist optimal für Abläufe und der Kontrolle über die Bewegungsabläufe. Joggen perfekt für Ausdauer-Optimierung. Fitnessstudio ist jetzt nicht nur gut für Muskelaufbau, sondern auch extrem gut um zu wissen warum der Körper so funktioniert wie er eben funktioniert.

 

Übrigens müsst ihr auch mal einen Stand-Desktop ausprobieren, also nicht vor dem Rechner sitzen, sondern stehen! Den ersten Tag ist man zwar total kaputt und hat Muskelkater, aber das legt sich in der ersten Woche. Ich werde das jetzt beibehalten und kann es nur empfehlen. Was besseres gegen Rückenschmerzen gibt es nicht! Aber das war bei mir nicht der ausschlaggebende Grund dafür ;-) Rückenschmerzen habe ich schon seit über 3 Jahren nicht mehr gehabt, seitdem ich auf Arbeit einen Sitzball, statt Bürostuhl, benutze.

 

Jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema. Fitness! Es gibt da ja viele YouTuber oder Blogs. Jeder erzählt seine eigene Geschichte oder dem einen hat das geholfen, ein anderer zerreißt dessen Methode aber. Wem jetzt glauben? Puhh, schwierig... nein! Es gibt sehr viele wissenschaftliche Paper und auch YouTuber, die sich darauf spezialisiert haben. Also am Ende müsst ihr nicht einmal selbst Papier heraussuchen und Lehren daraus ziehen!

 

Hier kann ich vor allem kann ich euch Dale Kientopf empfehlen. Er berichtet fast täglich über ein spezielles Thema. Sei es Mobility-Training oder einen Mythos widerlegen bzw. bestätigen. Vor allem sein Kalorienrechner ist ihm richtig gut gelungen und muss einfach mal gewürdigt werden. Die Excel-Datei findet ihr unten rechts auf seiner Webseite.

Kalorienrechner

Das Hauptproblem der meisten Leute ist eindeutig die Ernährung. Jeder haut sich zu viel Zucker täglich rein. Oder vergisst, das Obst auch nur Zucker ist und cheatet quasi das gesamte Leben unbewusst seinen Ernährungsbedarf. Der Kalorienrechner kann hierbei schon sehr gut helfen. Man füttert die Excel-Datei mit ein per Daten von sich. Tragt also ein wie viel Sport ihr macht und was ihr normalerweise den ganzen Tag macht (im Durchschnitt). Daraus kann man dann den täglichen Kalorienbedarf ermitteln. Jetzt müsst ihr noch angeben ob ihr abnehmen wollt oder gerne Muskeln ausbauen wollt. Hier ist natürlich auch klar ersichtlich, dass alles nur bezogen auf die Kalorienanzahl ist. In diesen Fällen also ein Überschuss oder Mangel. Die Richtwerte für Protein, Fett und Kohlenhydrate sind natürlich auch sehr entscheidend für das Erreichen des Ziels.

Fazit

Ok und was bringt das nun für mich? Nun, erstmal soll jeder wissen was er zu sich nimmt und Nahrungsmittel einschätzen können. Kein Lebensmittel ist von Natur aus schlecht oder gut. Der Rechner hilft dir deine Ziele zu erreichen und dich selbst einzuschätzen und eine grobe Vorgabe dir zu geben. Zusätzlich kann ich nur empfehlen, dir alle Videos von Dale anzuschauen. Seine wissenschaftlichen Recherchen und sehenswerten Videos geben dir gute Tipps und man kann langsam und sicher starten seinen Körper neu zu definieren. Mal ehrlich sexy Bodys sind einfach geil und gesund! Und jetzt ran an die Gains :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Stefan (Dienstag, 08 Januar 2019 16:30)

    ohh ich glaub den kenn ich, echt ein guter

  • #2

    Jensi (Mittwoch, 16 Januar 2019 17:53)

    Jo echt ne starke Persönlichkeit. Nice Youtuber!

  • #3

    Der Bello (Donnerstag, 07 Februar 2019 22:17)

    Ich mag den ja total. Richtig dickes Fachwissen.

  • #4

    Angelo (Mittwoch, 20 Februar 2019 20:53)

    Einer der geilsten Fitness Youtuber. Push!

  • #5

    Paul O. (Montag, 25 März 2019 18:25)

    Richtig gut zusammengefasst. Danke danke danke