In der Panama Papers Datenbank rumstöbern

Jedem sollten die Panama Papers mittlerweile ja ein Begriff sein. Das ist der Leak der Süddeutschen gewesen, der sehr schön die Steuersünden bekannter Persönlichkeiten aufzeigte. Viele Prominente haben damit versucht Steuern zu sparen mittels Offshore Firmen. Ingesamt unfasst der Leak in etwa 320.000 Brifkastenfirmen und Stiftungen. Aber jetzt existiert mit der Offshote Leaks Database endlich eine Webseite um die Daten besser zu visualisieren. Cool!

Schauen wir uns mal an was eine Suche nach Putin liefert. Uiiii :) Viel Dreck am Stecken. Naja gut, es hält sich in Grenzen ;)

Fazit

Coole und schnelle Methode um die Panama Papers explorativ zu erforschen. Es gibt natürlich auch sehr viele Sünder in Deutschland. Was sind eure Lieblinge? :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Peter (Mittwoch, 01 Juni 2016 21:10)

    Schade nur das hier zur Merkel gefunden ;(

    https://offshoreleaks.icij.org/nodes/202153

    Schon ein paar lustige Sachen dabei.

  • #2

    Frank K. (Freitag, 03 Juni 2016 07:52)

    Manche Leute kriegen einfach nicht genug in ihren scheiß Hals.

    Schöne Seite, auch wenn sie etliche Bugs hat. ;)