Interaktive Tolkien Karten - Arda Maps Beta

Arda Maps entstand aus der Idee heraus jedem Leser von Tolkien Büchern ein Gefühl für die Beschaffenheit dieser Welt zukommen zu lassen. Arda Maps stellt im gleichen Zuge meine Masterarbeit da. An dieser Stelle auch nochmal einen herzlichen Dank an Herr Prof. Alexander Urban, welcher mir sehr bei der UX- und Design-Umsetzung sehr unterstützt hat.


Arda Maps ist natürlich völlig kostenlos, ohne Werbung, bald Open Source und vor allem ein wissenschaftliches Projekt. Darunter ist zu verstehen, dass die Karten bewusst ausgewählt wurden und vielerorts mehrere Referenzen genutzt wurden an denen Unstimmigkeiten vorlagen. Auch wird - wo möglich - weiterverlinkt, damit das Projekt nicht alleinstehend ist, sondern sich in andere, wie dem Tolkien Gateway, integriert.

 

Tolkiens Karten sind grundsätzlich sehr interessant und es lässt sich natürlich auch viel darüber schreiben. Auch wieso und warum sich für eben diese Art der Representation entschieden wurde und wie die genutzte Geo-Referenzierung im Detail funktioniert. Über all diese Themen werden noch weitere Artikel folgen in welchen einzelne Themen erleuchtet werden.

Hier zeige ich aber zunächst auf, was ihr alles mit Arda Maps anstellen könnt. Beachtet dabei, dass noch viele Änderungen erfolgen werden. Dies stellt also den aktuellen Stand dar.

Drei hoch-detailierte Karte

Auf Arda-Maps.org (1.,2.,3.) angekommen könnt ihr direkt sehen, welche Funktionen euch geboten werden. Wählt hier eine der 3 Zeitalter bzw. Karten aus.

Wie ihr außerdem erkennen könnt, bietet Arda Maps Reisen, Zeitleisten und einen Familienstammbaum an. Die Reisen und Zeitleisten sind dabei in den jeweiligen Karten integriert. Der Familienstammbaum kann nach Belieben gestaltet werden.


Grundsätzlich ist alles auf Arda Maps veränderbar. Die Grundidee ist, dass ihr alle Karten nach Belieben anpassen könnt und für Spiele und RPGs nutzen könnt.

Über 900 Charaktere, 800 Orte und 40 Illustratoren

Um Hintergrundinformationen liefern zu können, war es notwendig eine eigene Datenbank zu entwickeln, die die Orte und Personen beinhaltet. Somit ist es möglich Orte oder Reiche auf der Karte anzuklicken um weitere Infos anzeigen zu lassen. Hier am Beispiel von Edoras demonstriert:

Konntet ihr ein Gebiet auf der Karte nicht finden und wollt dennoch wissen ob dieses Gebiet existiert oder ihr seid auf der Suche nach einer Person? Gar kein Problem! Hierfür könnt ihr den Such-Button nutzen um gezielt in der Datenbank danach zu suchen.

Viele weitere Features

Natürlich bieten euch die Karten - wie schon erwähnt - weitere Funktionen wie Reisen, Legende und Zeitleisten um nur einige zu nennen. Aber eine ziemlich interessante ist die Earth View. Klickt dazu im Ersten Zeitalter einfach auf das Reagenzglas und lasst die Satelliten-Ansicht laden.

Diese optionale Darstellung ist sehr treffend, da in vielen Regionen eine topologische Unterteilung nicht immer möglich ist. Derzeit gelingt das nur im ersten Zeitalter, die beiden anderen folgen aber.

Fazit

Arda Maps ist ein noch junges Open Source Projekt, welche Tolkiens Karten auf einer Webseite interaktiv erkundbar macht. Ich bin gespannt wie es sich in Zukunft entwickeln wird wenn es in 3-4 Monaten die Beta verlässt. Bleibt auch weiterhin gespannt über Updates und Features. Es wird noch so einiges kommen ;)


Ich würde mich sehr freuen wenn du das Projekt mit einem Like auf Facebook unterstützen würdest. Vielen Dank.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nini (Sonntag, 07 Juni 2015 13:50)

    Sehr cooles Projekt kwoxer. Ich mag all diese Farben und Darstellung als solches. Zusammen mit meinem Freund nutze ich es für ein RPG und es macht jede Menge Spaß die Karte als Background zu nehmen.

    Sehr schöne Darstellung und herzlichen Dank für all deine Mühe. Viele Erfolg für deine Masterarbeit in Voraussicht. :-)

    Deine Nini <3