Kalender mit Dropbox verwalten

Jetzt schauen wir uns einmal eine sehr gute Alternative zu Google Kalender & Co an. Ich selber verwende schon seit einem halben Jahr etwa diese Möglichkeit einen Kalender online zu führen und quasi mit allen Rechnern auf den neuesten Stand zu bleiben. Dieses Tutorial stellt Thunderbird mit Lightning in Kombination mit Dropbox (referral link) vor. Letzten Endes spielt es aber keine Rolle ob Onedrive oder Google Drive verwendet wird.

Thunderbird downloaden

Zunächst einmal benötigen wir Thunderbird. Alternativ könnt ihr auch Thunderbird portable herunterladen. Allerdings wenn ihr vorhabt Thunderbird auch in Dropbox zu packen, kann ich euch davon nur abraten. Dann bekommt man viele Schreibkonflikte. Ladet euch Thunderbird am besten unter C:\Programme. Macht das also für alle Rechner auf denen ihr eine Kalender benötigt.

Lightning Addon installieren

Starten wir also Thunderbird und gehen direkt zur Addon-Verwaltung.

Hier suchen wir nach Lightning. Lightning ist ein Kalender-Addon und bringt viele Möglichkeiten der Termin- und Aufgabenverwaltung mit sich.

Jetzt nur noch Thunderbird neustarten.

Kalender erstellen

Wir erstellen nun einen neuen Kalender. Natürlich könntet ihr auch den bereits existierenden Privat Kalender nutzen. Aber später wollt ihr ja sicherlich noch weitere anlegen. Also hier gezeigt wie das dann später geht.

Speichert den Kalender auf eurem Computer ab.

Gebt ihm einen neuen Namen. Die Farbe ist noch uninteressant, weil diese eh verloren geht. Ändert diese also ganz am Ende dann. Ebenso verfährt ihr mit den anderen Einstellungsmöglichkeiten.

Super! Der Kalender wurde erstellt.

Jetzt haben wir also den neuen Kalender namens kwoxer. Diesen könnt ihr nun über die Termin- bzw. Aufgabenansicht ansehen.

Lasst uns zunächst einmal die Eigenschaften des Kalenders betrachten. Wir zu sehen ist, wird der Kalender intern von Thunderbird verwaltet. Daher ist es nicht möglich einfach eine Datei nach Dropbox zu verschieben. Wir müssen es also irgendwie schaffen Thunderbird zu sagen, dass eine externe Datei stattdessen genutzt werden soll. Lieder ist dies nicht ganz trivial.

Wir müssen als erstes einen Fake-Termin anlegen, ansonsten ist es mit Thunderbird nicht möglich einen Kalender zu exportieren. Nun es macht ja auch wenig Sinn einen leeren Kalender zu exportieren, aber für unseren Anwendungsfall wäre dies sicherlich von Vorteil. Aber egal. Den Termin könnt ihr später ja ganz einfach löschen.

Kalender exportieren

Wir müssen nun den erstellten Kalender exportieren. Dies ist notwendig damit wir die ICS extern erzeugen und später dann diese nur noch nutzen. Dazu einfach auf Termine und Aufgaben, danach Exportieren und am Ende einfach deinen Kalender auswählen.

Benennt eure Datei nun am besten so wie der Kalender auch heißt. Auswirkungen hat der Name aber nicht. Legt diese Datei nun in eure Dropbox oder sonstigen Cloud-Speicher. Am besten aber an einen Ort, der sich nicht später verändert. Ansonsten müsst ihr sonst immer wieder umständlich den Kalender exportieren bzw. importieren.

Nun erinnern wir uns daran, dass der Kalender den wir erzeugt haben intern von Thunderbird verwaltet wird. Leider ist es hier nicht möglich einfach den Pfad abzuändern.

Daher müssen wir einen Umweg gehen und zunächst den Kalender löschen.

Nachdem der Kalender gelöscht ist, fügen wir nun unseren vorher exportierten Kalender hinzu. Dazu diesmal NICHT auf Termine und Aufgaben. Hier können wir zwar auch importieren wählen, allerdings ist das so zu verstehen, dass Inhalte in einen bestehenden Kalender importert werden. Dies würde ebenso eine interne Speicherung von Thunderbird verursachen. Daher gehen wir nun auf Datei, Öffnen und auf Kalenderdatei.

Jetzt sehen wir auch, dass der Pfad korrekt ist. In eurem Fall müsste im Pfad etwas mit Dropbox natürlich stehen. Hier könnt ihr nun alle weiteren Einstellungen wie Farbe und Errinerungen vornehmen.

Aufgaben

Lightning bietet neben der Erstellung von Terminen auch die Möglichkeit an Aufgaben einzustellen. Dies entspricht sozusagen einer ToDo-Liste. Ich finde das sehr cool, denn es bietet grundsätzlich alle Möglichkeiten einer ToDo-App an. Außerdem kann man es überall verwenden wo Thunderbird und Dropbox gleichzeitig laufen.

Fazit

Schade, dass kaum jemand weiß wie einfach es ist Thunderbird und einen Onlinespeicher zu verbinden, geschweige es denn überhaupt ein Artikel darüber existiert. Mit dem Addon Lightning wird Thunderbird zur Killer-Maschine. Die Anwendung selbst bleibt offline und nur eine Datei wird über Dropbox verwaltet, welche recht klein ist. Da z.B. Dropbox auch die Versionsverwaltung in minimaler Form unterstützt, könnt ihr bei fehlerhaften Änderungen sogar die letzte Version wiederherstellen. Mir persönlich fallen keine Vorteile von z.B. Google Kalender ein, eher noch Nachteile! Wenn ihr einen Kalender mit Freunden teilen möchtet, müsst ihr einfach nur einen gemeinsamen Ordner anlegen und ihn beide einbinden. Die Synchronisation erfolgt voll-automatisch durch Lightning. Also probiert es einfach mal aus und berichtet von euren Erfahrungen. Bis demnächst =)

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    orschiro (Mittwoch, 10 September 2014 05:43)

    Hi,

    Danke fuer deinen Artikel! Gibt es denn eine Moeglichkeit, online auf den in der Cloud abgespeichterten Kalender zuzugreifen oder brauche ich dafuer stets eine Thunderbird Installation?

  • #2

    kwoxer (Mittwoch, 10 September 2014 08:47)

    Nun ich habe noch nicht lange gesucht. Aber eigentlich gibt es doch so viele Apps fürs Smartphone, da ist sicher irgendwo eines dabei was auch ICS Dateien bearbeiten kann. Ansonsten kann man mit Google Kalender zumindest ICS Dateien importieren. Also wie sich das verhält wird dann wohl so sein, dass du importierst und er mit den importierten Daten weiterarbeitest. Am Ende musst du dann wieder manuell exporieren. Aber alles nur eine Vermutung. Aber wirklich ein Tool wie Thunderbird zu finden das die Nutzung einer externen ICS Datei erlaubt wird wohl sehr schwer. Hab das hier auch nur durch Ausprobieren herausgefunden. Gerne kannst du mir aber sagen wenn du etwas gutes gefunden hast. Werde ich mir dann auch anschauen.

    Bis demnächst =)

  • #3

    Martin Schorn (Samstag, 20 September 2014 14:57)

    Mir ist auch leider nicht bekannt ob irgendeine App mit ICS Dateien vernünftig umgehen kann. Dennoch schönes Tutorial. Sehr schöne Möglichkeit ein Kalender mit Dropbox zu führen. Auch ganz besonders gut gefällt mir dieses Unabhängigkeitsgefühl von einem Tool. Darüberhinaus ist Thunderbird ja die perfekte Wahl und kann sogar noch kombiniert werden mit der Email Funktion.

    Vllt noch der Hinweis, dass diese Ansicht beim Start des Programmes ganz einfach umgehen werden kann. Dazu einfach einen Fakeaccount erstellen und schon kommt die nervige Meldung nicht mehr ;)

    Danke kwoxer

  • #4

    kwoxer (Dienstag, 23 September 2014 06:32)

    Ja stimmt das hatte ich noch vergessen mit dem wie ich es nenne Bug. Das ist so mitunter der einzige Nachteil von Thunderbird, dass man ziemlich genötigt wird einen Mailanbieter von Mozilla bzw. einer Kooperation zu nutzen. Oder immerhin man dazu getrieben wird was ziemlich penetrant ist. Aber das kann man ja immerhin deaktivieren indem mindestens ein Account eingerichtet wird. Nicht optimal gelöst wie ich finde aber gut, immer noch bessr als Outlook ;)

  • #5

    jakob (Sonntag, 03 Mai 2015 11:48)

    vielen dank für deine anleitung. die variante die du erklärst ist die entspannteste die ich kenne. gerade bei der arbeit in gruppen mit unterschiedlichen fähigkeiten in der computernutzung ist diese variante eine sehr angenehme, da ohne weitere tools nutzbar und leicht vermittelbar.

  • #6

    kwoxer (Sonntag, 03 Mai 2015 12:42)

    Ja das stimmt, ich habe Kalender bisher nur mit einer Person zusammen verwaltet, aber es kam dabei nie zu irgendwelchen Konflikten. Ein Grund wird auch sein, dass Thunderbird nach Änderungen sofort immer zwischenspeichert und somit nur ganz kleine Änderungen erfolgen. Aber wie du schon richtig sagtest, es ist sehr entspannt. Schade, dass man das nicht auf das Handy ohne weiteres zum laufen bringen kann. Oder Thunderbird einfach nicht mehr in dem Maße weiterentwickelt wird, dass man so etwas in absehbarer Zeit erwarten könnte. =/

    Danke für deinen Kommentar =)

    Weitere Vorschläge zur Optimierung der Kalender nehme ich auch gerne hier auf.

    LG Curtis

  • #7

    karlson (Mittwoch, 01 März 2017 16:52)

    Hallo, danke für die Anleitung. Auch wenns schon einige Zeit her ist - noch eine Frage. Habe nun ics Dateien in der db abgelegt und kann die Einträge mit lightning auch abrufen, allerdings keine neuen Einträge vornehmen, da db nur Betrachteroption für Dateien bietet. Habe ich etwas missverstanden?

  • #8

    kwoxer (Mittwoch, 01 März 2017 20:32)

    Hi karlson, du musst natürlich Schreibrechte haben auf die ics Datei. Dropbox gibt dir eigentlich standardmäßig die Rechte.

    Am besten schaust du mal in deiner Dropbox im Browser nach und prüfst deine Rechtevergabe. Hast bestimmt nur ein falsches Setting gesetzt.

    Gerne noch ein Kommentar von dir wenn du weiter Probleme hast :)

    Lieben Gruß

  • #9

    karlson (Mittwoch, 01 März 2017 22:07)

    negativ. Einen Freigabelink für Bearbeiter erhalte ich nur für Ordner. Dateien können nur für Betrachter freigegeben werden. Kopieren, umbenennen, löschen, aber kein bearbeiten oder überschreiben. Ob sich die Richtlinien geändert haben? Gibt es noch andere Anbieter, für die man kein google Konto braucht? ubuntu.one hat den Fileservice eingestellt und im GMX Mediacenter bekommt man auch keinen Direktlink zur Datei.
    Danke lg

  • #10

    karlson (Mittwoch, 01 März 2017 22:34)

    okay, wer Anleitungen lesen kann, ist klar im Vorteil. Habe nun einen Freigabeordner erstellt und Bearbeiten ist möglich. Das Publizieren funktioniert allerdings noch nicht. Statuscode: 405: Method Not Allowed.

    Danke
    lg

  • #11

    kwoxer (Donnerstag, 02 März 2017 20:58)

    Also ich habe schon diese Methode über Dropbox über ein Jahr lang probiert muss ich zugeben. Und ehrlich gesagt hat die auch so einige Nachteile. Ist zwar cool und schnell eingerichtet aber zwei Geräte synchron zu halten ist schon schwer möglich. Vor allem unter dem Aspekt, dass mehrere Geräte gleichzeitig in eine Datei schreiben, ist quasi unmöglich und verursacht immer Kopfschmerzen.

    Außerdem kam heute ein Hinweis von Dropbox. Demnach werden solche Shared Folder abgeschafft in Kürze. Evtl solltest du dir deswegen mal owncloud anschauen. Hier ein Tutorial darüber: https://www.kwoxer.de/2016/05/05/owncloud-mit-thunderbird-und-android-verbinden-komplettanleitung/

    Ansonsten hier der Text aus der Info:
    "This is a reminder that your Public folder links will become inactive on March 15. On that date, your Public folder will become a standard Dropbox folder, and your files will remain safe in your account. If you want to share those files again, you’ll need to use shared links instead.

    The Public folder was the first sharing method we introduced, and since then, we’ve built more sophisticated ways for you to share securely and work together with your team. In addition to shared links, we have a number of sharing options designed to make collaboration easier and give you more control. "

  • #12

    karlson (Montag, 06 März 2017 10:03)

    Die Gefahr des Datenverlusts kann man ja einfach umgehen, wenn man für jeden Nutzer/ für jedes Gerät eine eigene ics verwendet und sie im Lightning zusammen anzeigen läßt.
    Dass man einerseits gratis 100e GB bekommt, aber für wenige kB einen kostenpflichtigen Server aufsetzen muss, ist schon erstaunlich.
    Wäre es möglich, die ics zB auf JimdoFree unterzubringen? Offenbar gibt es auch eine IMAP Lösung. To be optimized..
    Thx anyway

  • #13

    kwoxer (Samstag, 18 März 2017 12:05)

    Tatsächlich könnte man mehrere nutzen und jeder schreibt nur jeweils in seine Datei. Allerdings kann man nicht mehr so gut thematisieren und jeder lebt quasi in seiner Welt. Aber würde tatsächlich funktionieren.

    Bei Jimdo klappt das natürlich nicht. Jimdo hostet eine Datei aber ermöglicht nicht irgendwelchen Programmen das Speichern bzw Ändern dieser. Dazu müsstest du dann schon eine Tool schreiben, aber der Aufwand dafür steht in keinem Verhältnis. Wirklich Sinn macht es mMn nur mit einem Cloud Speicher.

    Alternativ dazu kannst du dir aber auch eine Synology holen und damit zu Hause eine Owncloud oder einfach ein NAS aufbauen was du in einer Fritzbox nach draußen funken lässt. :)

    LG